Tierfotos bei wenig Licht

Auch bei wenig Licht lassen sich Tierfotos schiessen.

Unsere Katze ist übrigens beim Deutschland Spiel eingeschlafen :-)

Mit diesem Foto möchte ich euch zeigen was mit lichtstarken Objektiven möglich ist und das ohne viel Geld auszugeben.

Abends bei mir im Wohnzimmer ist es beim Fernsehen wie bei den meisten relativ dunkel. Fotos sind da so gut wie nicht möglich. Das ändert sich mit einem Objektiv welches ich bis Blende 1.8 öffnen kann.

Dies hat zwei Auswirkungen auf mein Foto, zum einen habe ich auch bei schlechtem Licht noch die Möglichkeit ein Foto zu schiessen und zum anderen führt die offene Blende zu einer sehr geringen Schärfentiefe.

In diesem Fall ist das ein Objektiv von Canon, 50mm 1,8 II. Preislich liegt es auf dem Markt zwischen 90 und 110 Euro. Obwohl ich meistens mit Zoomobjektiven arbeite, befindet sich diese Objektiv trotzdem immer in meiner Tasche, falls das Licht mal knapp wird.

Von mir bekommt das Objektiv auf Grund seiner Lichtstärke und dem geringer Preise eine absolute Kaufempfehlung.

Durch die Lichtstärke konnte ich mir auch den Einsatz von einem Blitz sparen und so verschlief unsere Fellnase in Ruhe das Deutschland Spiel ohne gestört zu werden.

Tierfotos bei wenig Licht