Tierfotografie Bearded Collie Welpe

Mein Tier schaut nicht in die Kamera

Am Wochenende hatte ich euch schon das Gruppenfoto der Bearded Collie Welpen gezeigt. Da ich die Welpen mit ihren 10 Wochen so süß finde, zeige ich euch heute noch ein Foto aus dem Shooting.

Oft werde ich gefragt wie ich es schaffe das die Tiere in meinen Fotoshootings immer direkt in die Kamera schauen. Tja, es wäre schön wenn es so wäre, aber das ist leider auch bei mir nicht immer so. In Wirklichkeit ist es viel mehr so, dass sie überall hin gucken nur nicht zu mir ;-).

Deshalb muss man sich in der Tierfotografie einige Tricks ausdenken, um die Aufmerksamkeit der Haustiere auf sich zu lenken. Eine Möglichkeit sind natürlich Leckerlis, was aber meistens dazu führt das die Tiere zu einem kommen oder anfangen zu sabbern.

Ich nutze gerne fremde Tiergeräusche. Einige kann ich selber machen, was für alle Anwesenden sehr lustig ist, andere spiele ich von meinem iPhone ab. Es gibt eine APP für Kinder mit vielen Geräuschen z. B. Affen, Löwen, Feuerwehr… Ich lasse das Tier an der richtigen Stelle platzieren, lege die Kamera an, wähle den Ausschnitt und spiele nun einen Sound ab. In dem Moment wo das Tier zu mir schaut muss ich auslösen.

Wenn ihr euch nicht sicher seit ob eure Kamera richtig eingestellt ist, dann macht erstmal ein paar Testfotos und checkt die Konfiguration der Kamera. Erst wenn alles passt, dann nehmt ihr irgendwelche Geräusche zur Hilfe. Die meisten Tiere gewöhnen sich nämlich sehr schnell die fremden Laute und reagieren dann nicht mehr darauf.

Es eignet sich eigentlich alles, es müssen nur Geräusche sein die euer Tier bisher nicht gehört hat. Je fremder die klingen um so besser. Sie sollten dem Tier nur keine Angst machen, dass ist weder für das Tier noch für das Foto schön.

Viel Spass beim ausprobieren und schildert doch mal hier eure Erfahrungen…

Tierfotografie Bearded Collie Welpe